Risiken bei der Überkronung

- Folgeerkrankung -



Röntgenbild eines abgestorbenen Zahnes

Im Röntgenbild sind zwei überkronte Zähne des Oberkiefers, ein Eckzahn (links) und ein Prämolar (kleiner Backenzahn, rechts) zu sehen. In der Umgebung der Wurzelspitze des Prämolaren ist nach dem Absterben der Pulpa ("Nerv") des Zahnes eine Entzündung des Kieferknochens aufgetreten, die mit der im Röntgenbild sichtbaren (dunkler Bezirk im roten Kreis) Auflösung des Knochens einhergeht. Mit einer solchen Erkrankung muß innerhalb von 5 Jahren bei jedem 25. Zahn, der schonend überkront worden ist, gerechnet werden. In diesem Fall gelang die Rettung des Zahnes durch eine Wurzelbehandlung wegen der gekrümmten Wurzeln mit teilweise obliterierten (verschlossenen) Wurzelkanälen nicht. Der Zahn musste entfernt werden.



Startseite Prepometer

Weiter !

Zurück !