Anwendung des Prepometers

Das Prepometer misst den elektrischen Widerstand des Dentins. Zur Durchführung dieser Mesung ist es erforderlich einen elektrischen Stromkreis zu schließen. Dazu wird eine Elektrode in der Mundhöhle an beliebiger Stelle, z. B. im Mundwinkel, eingehängt und mit dem Dentometer verbunden. Die Messspitzes des Prepometers wird mit physiologischer Kochsalzlösung befeuchtet, die den Kontakt zu den Dentinkanälchen herstellen soll. Mit der Messspitze wird jetzt der zuvor oberflächlich getrocknete Zahnstumpf abgetastet und die Anzeige des Dentometers beobachtet. Die Leuchtdioden signalisieren jetzt, ob noch tiefer präpariert werden darf.



Häufig wird man feststellen, dass dort, wo man es nicht erwartet hatte, die Dentinbarriere über der Pulpa noch relativ dick ist, und dass an anderen Stellen nicht mehr tiefer präpariert werden darf. Die Präparation richtet sich jetzt nach der individuell verschiedenen Ausdehnung der Pulpa der betreffenden Zähne und nicht nach der Vermutung des Behandlers, wo sie denn sein könnte.



Startseite Prepometer

Weiter !

Zurück !